Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir häufige Fragen zu den Summer City Camps, zur Anmeldung, zu den Kosten, zum Programm etc. für Sie zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, können Sie uns auch gerne persönlich kontaktieren. Mehr dazu unter Kontakt.

Alle Wiener SchülerInnen zwischen 6 und 14 Jahren. 

Ziel ist es, Wiener Kindern aus Wiener Pflichtschulen (Volksschule, Neue Mittelschule, Polytechnische Schule, Sonderschule und aus der Unterstufe der AHS) während der Sommerferien ein qualitätsvolles Ferienprogramm anzubieten.

Der Hauptwohnsitz der teilnehmenden Kinder muss in Wien sein.

Es gibt vier Möglichkeiten für Ihr Kind an den Summer City Camps teilzunehmen:

1. Ihr Kind benötigt eine ganztägige Freizeitbetreuung.

2. Ihr Kind benötigt Nachhilfe („Summer School“) in den Fächern Deutsch, Mathematik oder Englisch, weil es in der Schulnachricht die Note „Genügend“, „Nicht Genügend“ oder keine Note hat (außerordentliche/r SchülerIn).

3. Ihr Kind benötigt Nachhilfe („Summer School“) und braucht anschließend eine Freizeitbetreuung.

4. Ihr Kind benötigt Freizeitbetreuung im Rahmen der Summer City Camps integrativ und inklusiv.

Ja. Ihr Kind kann am Vormittag eine Lernförderung in der „Summer School“ erhalten im Ausmaß von maximal drei Stunden und anschließend am Freizeitprogramm teilnehmen. Ein Mittagessen ist auch vorgesehen.

Ihr Kind kann aber auch die Summer School besuchen ohne am Freizeitprogramm der Summer City Camps teilzunehmen. 

Ja, wenn ihr Kind keine „Summer School“ besucht, kann es bereits ab 7:15 Uhr in die Betreuung gebracht und um spätestens 18 Uhr abgeholt werden. (Bitte geben Sie uns dies bei der Anmeldung bekannt).

Zwischen 9:00 und 16:00 Uhr ist allerdings ein fixes Programm vorgesehen. Daher muss es bis spätestens um 9:00 Uhr in die Betreuung gebracht werden.

Die Kosten für ein Kind betragen 50 Euro inklusive Mittagessen pro Woche. Für das zweite und dritte Geschwisterkind jeweils 25 Euro. Ab dem vierten Kind ist die Teilnahme gratis. Ebenso können Kinder in der Grundversorgung und in der bedarfsorientierten Mindestsicherung das Angebot kostenlos nützen. Bitte nehmen Sie hierfür den Bescheid für die bedarfsorientierte Mindestsicherung oder einen Nachweis zum AsylwerberInnen Status zur Anmeldung mit.

In den gesamten Sommerferien (1. Juli bis 30. August 2019) können SchülerInnen das Angebot nutzen. Das Angebot kann wochenweise gebucht werden.

Das Nachhilfe-Angebot „Summer School“ findet vom 8. Juli bis zum 16. August 2019 statt.

Für Wiener SchülerInnen ab der 5. Schulstufe gibt es in der „Summer School“ drei Turnusse, die jeweils 2 Wochen dauern:

  • 1. Termin: 08. Juli ‒ 19. Juli 2019
  • 2. Termin: 22. Juli ‒ 02. August 2019
  • 3. Termin: 05. August ‒ 16. August 2019 (Achtung: Der 15. August ist ein kursfreier Tag!)

Anmeldung: Ab Ende Februar 2019.

Anmeldeschluss Summer City Camps: 14. Juni 2019
Anmeldeschluss Summer School:
Anmeldung ist bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Turnus möglich
Anmeldeschluss Kinder mit Behinderung:
17. Mai 2019

Sie können Ihr Kind während der Anmeldephase (bis längstens 17. Juni 2019) jederzeit per Email – info(at)summercitycamp.at – oder zu Geschäftszeiten per Telefon (01) 524 25 09 46 anmelden.

Wenn sie wollen, können Sie ihr Kind auch persönlich anmelden. Die persönliche Anmeldung erfolgt an sechs Standorten in Wien: 

Wochentag

Zeit

Ort 

Montag

8:30 bis 14:00 Uhr

Magistratisches Bezirksamt Wien 10
Laxenburger Straße 43-47, Erdgeschoss, 1100 Wien

Dienstag

8:30 bis 14:00 Uhr

Magistratisches Bezirksamt Wien 20
Brigittaplatz 10, , 2.Stock, 1200 Wien

Mittwoch

8:30 bis 14:00 Uhr

Magistratisches Bezirksamt Wien 16
Richard-Wagner-Platz 19,
1.Stock, 1160 Wien

Donnerstag

8:00 bis 12:00 Uhr

13:00 bis 17:30 Uhr

Magistratisches Bezirksamt Wien 3
Karl-Borromäus-Platz 3,
1.Stock, 1030 Wien

Bildung im Mittelpunkt GmbH
Anschützgasse 1, 1.Stock, 1150 Wien

Freitag

8:30 bis 14:00 Uhr

Magistratisches Bezirksamt Wien 22
Schrödingerplatz 1, 1.Stock, 1220 Wien

Falls vorhanden: Bescheid über den Erhalt der bedarfsorientierten Mindestsicherung bzw. einen Nachweis zum Status für AsylwerberInnen.

Bei der Anmeldung wird eine Betreuungsvereinbarung abgeschlossen.

Für die Anmeldung zur Summer School ist zusätzlich das aktuelle Halbjahreszeugnis mitzubringen.

Eltern, Erziehungsberechtigte und Obsorgeberechtigte.

Ja, alle Kinder sind unfallversichert.

Kinder werden von den Eltern/Erziehungsberechtigten/sonstigen befugten Personen zum Standort gebracht oder es darf allein zum Standort gehen. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung bekannt.

Bei Kindern mit Behinderung wird ein Fahrtendienst die Kinder von daheim abholen und sie zum Standort bringen, sofern keine andere Möglichkeit der Mobilität besteht.

Das Kind kann abgeholt werden oder es darf allein nach Hause gehen. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung bekannt.

Bei Kindern mit Behinderungen wird ein Fahrtendienst die Kinder nach Beendigung der Betreuung nach Hause bringen, sofern keine andere Möglichkeit besteht, das Kind abzuholen.

Bis 16 Uhr findet ein fixes Freizeitprogramm in den Summer City Camps statt. Danach können Sie Ihr Kind jederzeit bis längstens 18 Uhr vom jeweiligen Standort abholen, sofern Sie eine Spätbetreuung gebucht haben. Ansonsten ist Ihr Kind um 17 Uhr abzuholen.

Ja, sofern ihr Kind eine Ganztagesbetreuung in Anspruch nimmt (z.B. „Summer School“ + Freizeitbetreuung/ nur Freizeitbetreuung) bekommt es ein Mittagsessen. Wenn Ihr Kind nur für die „Summer School“ angemeldet ist, bekommt es eine Jause, jedoch kein Mittagessen.  

Ab 7:15 Uhr, sofern Sie eine Frühbetreuung benötigen, jedoch spätestens bis 9 Uhr, dann beginnt das Programm der Freizeitbetreuung.

In der Nachhilfe „Summer School“ sind maximal 15 Kinder im Kurs.

In der Freizeitbetreuung sind es maximal 20 Kinder.

Eine schriftliche Stornierung der Anmeldung ist bis zum 17.05.2019 (Einlangen bei der BiM GmbH) möglich. Die Stornierung ist an die BiM GmbH – Bildung im Mittelpunkt GmbH 1150 Wien, Anschützgasse 1 oder an info(at)summercitycamp.at zu senden.

Bei rechtzeitiger schriftlicher Stornierung der Betreuungsvereinbarung wird der Organisationsbeitrag, bei Bekanntgabe der kontorelevanten Dateninformationen des Obsorgeberechtigten (Name des Kindes, Kurs- und Kontonummer) refundiert. Eine Bearbeitungsgebühr von € 20,00 pro Kind und Woche wird in jedem Fall verrechnet.

Spezifische Fragen zur "Summer School"

In der „Summer School“ können SchülerInnen ab der 5. bis zur 8. Schulstufe, der Polytechnischen Schule oder SchülerInnen mit Fluchterfahrung, die Übergangslehrgänge an höheren Schulen besuchen, in zweiwöchigen Kursen ihre sprachlichen und rechnerischen Fähigkeiten mit professioneller Unterstützung verbessern.

Teilnehmen können die SchülerInnen, die in der Schulnachricht in den Fächern Mathematik, Deutsch oder Englisch ein „genügend“, „nicht genügend“ oder „nicht beurteilt“ haben.

Nein. Wenn Sie aber einen Kurs für ein Kind gebucht haben und es nicht zum Kurs kommen kann, müssen Sie uns sofort informieren. Das Gleiche gilt, wenn Sie nur eine Freizeitbetreuung gebucht haben.

Bitte geben Sie Bescheid unter: info(at)summercitycamp.at oder 01/524 25 09 46.

Eine zusätzliche Lernförderung im Rahmen der „Summer School“ ist kostenlos.

Bitte bringen Sie bei der Anmeldung die Schulnachricht Ihres Kindes mit. 

Die Kinder dürfen für einen Kurs pro Turnus angemeldet werden. Sie haben aber die Möglichkeit zwei Turnusse für das gleiche Fach oder verschiedene Fächer (Deutsch, Mathematik, Englisch) zu besuchen. Insgesamt dürfen jedoch nicht mehr als zwei Turnusse besucht werden. 

Spezifische Fragen zur Betreuung von Kinden mit Behinderung

In den Sommerferien, während der ersten 8 Wochen (1. Juli bis 23. August 2019), findet Betreuung für SchülerInnen mit Behinderungen statt. Das Angebot kann wochenweise (bis zu 6 Wochen) gebucht werden.

Teilnehmen können schulpflichtige Kinder mit Hauptwohnsitz in Wien im Alter von 6 bis 14 Jahren. Darüber hinaus richtet sich das Angebot an Kinder, die in einer Gruppe an Aktivitäten, Workshops und Ausflügen teilnehmen möchten. Die TeilnehmerInnen der Summer City Camps werden viel unterwegs und draußen sein. Dabei werden die Kinder immer wieder von vielen Eindrücken umgeben sein. Sollte dies bei Ihrem Kind schnell zu Überforderung, Stress und Unwohlsein führen  bzw. die Betreuung in Gruppen für Ihr Kind überfordernd sein, bitten wir zur Kenntnis zu nehmen, dass dieses Angebot nicht geeignet ist. Es kann leider keine durchgehende Einzelbetreuung angeboten werden. Kinder, die während der Betreuungszeiten eine Versorgung durch medizinisches Fachpersonal benötigen, können im Rahmen der Summer City Camps ebenfalls nicht betreut werden.

Die Kosten für ein Kind betragen 50 Euro inklusive Mittagessen pro Woche. (Für das zweite und dritte Geschwisterkind jeweils 25 Euro. Ab dem vierten Kind ist die Teilnahme gratis.) Ebenso können Kinder in der Grundversorgung und in der bedarfsorientierten Mindestsicherung das Angebot kostenlos nützen. Bitte nehmen Sie hierfür den Bescheid für die bedarfsorientierte Mindestsicherung oder einen Nachweis zum AsylwerberInnen Status zur Anmeldung mit.

Die Betreuung findet von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 bis 16.00 Uhr statt. Sollten Sie eine Frühbetreuung ab 07.15 Uhr bzw. eine Spätbetreuung bis max. 18.00 Uhr benötigen ist dies ausschließlich nach Absprache möglich.

Für eine passgenaue Betreuung wird zunächst mittels Fragebogen der Betreuungsbedarf (Voranmeldung) ermittelt. Das Vorerhebungsdatenblatt finden Sie hier.

Die Zusage eines Platzes erfolgt nach Klärung des Betreuungsbedarfes Ihres Kindes. Gegebenenfalls kann es zu Rückfragen bezüglich der Betreuungsbedürfnisse Ihres Kindes seitens der Wiener Kinderfreunde kommen.

Voranmeldungen für Kinder mit Behinderung werden bis zum 17.Mai 2019 entgegengenommen.

Die Wiener Kinderfreunde – Abteilung Sonderbetreuung übernimmt die Betreuung der Kinder mit Behinderungen.

Kontakt: https://www.wien.kinderfreunde.at/Bundeslaender/Wien/Kontakt/Team/Sonderbetreuung

An folgenden Standorten findet Betreuung in Kleingruppen von maximal 10 Kindern mit Behinderungen statt:

– Integrative Schule Hernals, Hernalser Hauptstraße 220-222, 1170 Wien

– FIDS Herchenhahngasse, Herchenhahngasse 6, 1210 Wien

>> der Betreuungsschlüssel liegt bei 1:2.

In folgenden Bezirken erfolgt eine Betreuung in Gruppen mit 20 Kindern mit und ohne Behinderungen:

– VS Vereinsgasse 29

– NMS Schäffergasse 3

– GTVS Florian Hedorfer Straße 20

– VS Wulzendorfstrasse 1

– Jagdgasse 23 VS

– Reichsapfelgasse 30 VS

– Hütteldorferstraße 419

>> der Betreuungsschlüssel liegt bei 1:4 und erfordert daher eine gewisse Selbstständigkeit der Kinder. In den angeführten Bezirken wird es je einen Schulstandort mit Betreuungskapazitäten für 4 bis 8 Kinder mit Behinderungen geben.

Die Zuteilung der Standorte erfolgt nach dem jeweiligen Betreuungsbedarf. Ihre Wünsche werden dabei nach Möglichkeit berücksichtigt.

Um eine passgenaue Betreuung für Ihr Kind garantieren zu können, wird der Standort von den Wiener Kinderfreunden ermittelt. Ihre Wünsche werden dabei nach Möglichkeit berücksichtigt.

Den teilnehmenden Kindern wird eine individuell passende Betreuung mit abwechslungsreichem Programm geboten. Es wird thematische Angebote (Spiel, Sport, Kultur, Kreativität) und viele Ausflugsmöglichkeiten geben.

Ja, es gibt die Möglichkeit, dass ein Fahrtendienst Ihr Kind um 08.00 Uhr zum Betreuungsort bringt und um 16.00 Uhr wieder abholt.

Voraussetzung ist eine gültige Bewilligung für Ferien- und Freizeitfahren durch den Fonds Soziales Wien (FSW). Achtung: Bewilligungen, die für Schulfahrten/ Regelfahrten ausgestellt wurden, gelten hier nicht.

Sollte keine Bewilligung vorliegen, muss schnellstmöglich ein Antrag auf Förderung von Leistungen der Behindertenhilfe beim Beratungszentrum Behindertenhilfe des FSW gestellt werden. (Hinweis: auf Seite 4/Punkt 5 Beantragung der Förderung ist die Leistung „Fahrtendienst zur Ferienbetreuung“ anzuführen).

http://fsw.at/downloads/formulare/antrag_behindertenhilfe.pdf

Weitere Informationen zur Antragsstellung für Ferien- und Freizeitfahrten beim FSW: Fonds Soziales Wien – Beratungszentrum Behindertenhilfe Guglgasse 7-9, 1030 Wien Tel.: 01/24524

http://behinderung.fsw.at/information/bz_behindertenhilfe